Rüdiger Schnirring: Improv improves agile teams – Agilität trainieren mit Improtheater

Es ist zum Verzweifeln: Das Team hat mal wieder nicht verstanden, was man Tolles geplant hat, beim Pair-Programming hat der Beisitzer einen Blackout und der geniale Gag bei der Retro hat nicht gezündet, weil wieder einer den Witz nicht verstanden hat.

Scrum-Projekte schubsen IT-Teams auf die Bühne, nicht nur bei der Review. Und sie erleben dort dasselbe wie Improtheater-Ensembles: keiner kann Gedanken lesen, alle müssen enorm aufeinander achten und nur gemeinsam macht es Spaß. Agile Soft-Skills lassen sich überraschend gut mit Improvisationstheater trainieren. Es ist das gleiche Mindset.

Die Akteure:

  • sind flexibel im Status: mal hoch (Experte), mal tief (Anfänger)
  • begrüßen den Wandel: durchbrechen eine Routine zugunsten einer neuen
  • haben Spaß an Zusammenarbeit und suchen Erfolg als Team

Die Gemeinsamkeiten werden hier unterhaltsam und riskant vorgeführt mit Praktiken für den Scrum-Alltag.

Rüdiger Schnirring meistert Scrum und managt Tests in agilen Softwareprojekten bei der HEC GmbH. Sein Lieblingsprinzip aus dem agilen Manifest lautet „Individuen und Interaktionen sind wichtiger"". Dazu forscht er in Kommunikationskulturen von IT-Teams nach versteckter Komik und bringt diese satirisch auf die Bühne. Als Improvisationstheater-Schauspieler springt er gerne ins Unbekannte. Ohne Skript ist man ja viel agiler.

Web: www.hec.de
Twitter: @RSchnirring
Xing: Ruediger_Schnirring